JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Um diese Webseite korrekt darzustellen, müssen Sie JavaScript aktivieren. (How does that work?)

Gebäude und Wasserspeicher für "Maison Samuel"

Und jüngst ist im Heim für Straßenkinder „Maison Samuel“, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, ein medizinisches Versorgungsgebäude mit angeschlossenem Lagerraum fertiggestellt worden. Den Bau hat Starke Kinder komplett bezahlt.

Damit haben die neue Heimleiterin Ange Olga Kone und ihre Mitarbeiterinnen ganz neue Möglichkeiten bei der Versorgung kranker Kinder.

Ingrid Piepers spendet Wasserspeicher

Zudem konnte in dem Kinderheim ein neuer Wasserspeicher gebaut werden. Zu verdanken ist dies dem finanziellen Engagement der Hüllhorster Unternehmerin Ingrid Piepers. Desweiteren verfügt das Heim nun auch über eine ausreichende Beleuchtung, und in den Schlafräumen der rund 30 Kinder sind nun Ventilatoren installiert worden.

Wie dankbar die Menschen für die Unterstützung aus Hüllhorst sind, zeigt sich an den vielen positiven Rückmeldungen, die der Verein aus Burkina Faso erhält.

Beispielsweise schreibt Schwester Ange Olga Kone im Namen des Betreuerteams des Heime für Straßenkinder: „Ihnen, allen Mitgliedern des Vereins Starke Kinder e. V., danken wir herzlich für Ihre Unterstützung, Ihre Bemühungen um das Wohl der Kinder vom Heim Samuel.

Dank Ihrer Hilfe und die der Spenderin haben die Kinder vom Heim Samuel Wasser. Das ganze Betreuungsteam und die Nonnen sind sehr glücklich für den Weg, der zurückgelegt wurde, aber auch für die Entwicklung der Kinder. Hoffentlich werden wir noch weiter etwas leisten können.

Wir glauben, dass überall, wo man Kindern eine Hand reicht, da entsteht immer ein neues Leben. Dies bestätigen folgende Worte: Einem Kind helfen, ein Kind retten bedeutet, eine Familie retten und deren Selbstverwirklichung garantieren und demzufolge das Wachstum einer künftigen Nation garantieren.“