Bericht zur Mitgliederversammlung 2013

Während andere Vereine mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben, gewinnt unser Verein kontinuierlich an Popularität. Dementsprechend positiv fiel bei der Mitgliederversammlung im Café Vielfalt in Büttendorf die Bilanz aus. 
Allein beim jüngsten Benefizkonzert im Jazzkeller in Lübbecke kamen fünf neue Mitglieder hinzu. Daneben hat der Spendenzufluss für die Hilfsprojekte in Burkina Faso einen Umfang angenommen, der es nun notwendig machte, unseren Vereinsvorstand zu erweitern. 

Seit sechs Jahren hilft der Verein notleidenden Kindern in Burkina Faso. Dabei kommt es „Starke Kinder“ besonders auf die Nachhaltigkeit ihrer Hilfe an. So wurde vergangenes Jahr durch Spenden ein neuer Brunnen für das C.R.E.N. in Diabo gebaut, der die humanitäre Einrichtung mit sauberem Wasser versorgt und die Bewirtschaftung eines Gemüsegartens ermöglicht. 

Auch den Bau mehrerer kleiner Läden für das Kinderheim in Fada N‘Gourma hat „Starke Kinder“ vergangenes Jahr finanziert. Die Vermietung der Läden bringe dem katholischen Orden „Notre Dame des Apotres“ jährlich 1.500 Euro ein, erklärte Vereinsvorsitzender Frank Weske; dieses Geld komme wiederum den Heimkindern zugute. Zuvor hatte der Verein für dieses Kinderheim bereits einen Schulungsraum und eine Küche errichten lassen. Als nächstes ist ein Schlafsaal für Mädchen geplant, wofür 30.000 Euro aufgebracht werden müssen. 

Von der geleisteten Vereinshilfe in Burkina Faso persönlich ein Bild gemacht haben sich vergangenen Herbst die Schulleiterin der Gesamtsschule Hüllhorst, Marina Butschkat-Nienaber, und ihr Lehrerkollege Michael Crämer. Die Mitgliederversammlung nutzten sie, um den Vereinsmitgliedern von ihrer Reise zu berichten; dazu hatten sie umfangreiches Foto- und Filmmaterial mitgebracht.

Seit der Gründung vor sechs Jahren hat sich unser Verein, wie der ausführliche Bericht von Gaby Weske zeigte, sehr positiv entwickelt: Die erste große Hilfsaktion war 2008 eine Fahrradtour, bei der 9.600 Euro zusammenkamen. Vergangenes Jahr kam man durch Aktionen wie Sponsorenlauf, Konzerte, Motorradtreffen und Geburtstagsspenden auf eine Summe von 52.000 Euro. 

Und auch in diesem Jahr hat man mit dem jüngsten Konzert im Jazzkeller in Lübbecke bereits eine äußerst erfolgreiche Spendenveranstaltung mit einem Erlös von rund 5.000 Euro auf die Beine gestellt. 

Vier Hilfsprojekte hat der Verein „Starke Kinder“ seit der Vereinsgründung in Burkina Faso ins Leben gerufen. Die Grundschule in Diabo konnte bislang mit insgesamt 60.500 Euro unterstützt werden, das C.R.E.N. in Diabo mit 37.400 Euro, die Krankenstation Fada N-Gourma mit 23.500 Euro und das Kinderheim in Fada N-Gourma mit 40.000 Euro. 

Stolz ist der Verein darauf, alle Spenden in vollem Umfang in Hilfsprojekte einfließen lassen zu können. „Möglich ist das, weil die Verwaltungskosten durch den Vorstand getragen werden und die Reisekosten komplett privat bezahlt werden“, sagte Weske. 
Dass alle Erlöse ausschließlich für die Projekte verwendet werden, soll der Verein nun auch bescheinigt bekommen. „Wir lassen uns derzeit von einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen prüfen und zertifizieren“, so Weske. 

Der Erfolg der Vereinsarbeit drückt sich auch in der stetig steigenden Anzahl der Mitglieder aus, mittlerweile sind es 157. Für den Verein sei nun die Zeit gekommen, die Vorstandsarbeit auf zusätzlichen Schultern zu verteilen. Einstimmig wie die Wiederwahl der Vorstandsmitglieder Stefan Holdmann, Kathrin Steinmann, Frank Weske, und Gaby Weske erfolgte mit Sabine Blöbaum, Holger Kleffmann und Silke Poggemöller die Wahl des erweiterten Vorstandes. 

Hingewiesen wurde bei der Mitgliederversammlung auf die kommenden Veranstaltungstermine: Der Sponsorenlauf in der Gesamtschule Hüllhorst startet am 1. Juli, das nächste Starke-Kinder-Benefizkonzert findet am 12. Juli in der Alten Ziegelei in Schnathorst statt.